Denkmallok 043 903-4

Letzte Fahrt nach Emden


Diese Güterzug-Lokomotive wurde 1943 von der Compagnie Genérale de Construction de Locomotives Batignolles-Chatillon in Nantes-St. Joseph, Frankreich unter der Fabriknummer 695 gebaut. Nach der Abnahme am 26.10.1943 reihte die Deutsche Reichsbahn sie als 44 903 in ihren Fahrzeugpark ein.

Stationierungen:
Würzburg

26.10.1943 - ?
(Weitere Angaben zur Kriegszeit fehlen, da es sich bei dem noch vorhandenen Betriebsbuch lediglich um eine Zweitschrift handelt.)

Mannheim Hbf 13.01.1945 - 28.07.1953
Mannheim 28.08.1953 - 31.08.1955
Dillenburg 07.10.1955 - 16.03.1956
Hanau 17.03.1956 - 01.08.1959
Friedberg 02.08.1959 - 20.04.1960
Aw Braunschweig 21.04.1960 - 15.06.1960 (Umbau auf Ölfeuerung und Einbau des Kessels Henschel 26.065/1941 aus 44 456.)
Bebra 16.06.1960 - 25.09.1964
Kassel 26.09.1964 - 18.01.1965
Bebra 19.01.1965 - 08.06.1966
Kassel 06.07.1966 - 27.01.1973
Rheine 28.01.1973 - 31.05.1974
Emden 01.06.1974 - 26.10.1977

Als letzte Leistung beförderte 043 903-4 am 26.10.1977 für das Neubauamt Nord den Zug 81453 (bestehend aus einem Hilfszug-Gerätewagen) von Oldersum nach Emden Rbf, es war die letzte planmäßig mit Dampflok beförderte Zugleistung der Deutschen Bundesbahn. Um 15.45 Uhr lief der kurze Zug in Emden ein. Zur gleichen Zeit wurde 043 315-1 endgültig abgestellt, die auf Wunsch einiger Eisenbahnfreunde noch einen außerplanmäßigen Einsatz im Emder Hafen hatte. Nachdem mit 043 903-4 einige Scheinanfahrten für die Fotografen gemacht hatte, der Gerätewagen abgestellt und die Lok noch einige Male auf der Drehscheibe gewendet worden war, wurde sie auf einem Nebengleis kalt gemacht. Lokführer Resnitschenko und Heizer Gröning führten eine letzte Kontrolle durch - wie sie nach Abschluß jeder Fahrt vorgeschrieben ist - und wurden dann von den Anwesenden kurz nach 16 Uhr mit Beifall verabschiedet.

Damit endete bei der Deutschen Bundesbahn das Zeitalter der Dampflokomotive: Bw Emden, 26. Oktober 1977, 16.04 Uhr.

Informationen von Westbahn.de