Denkmallok 043 903-4

Aufstellen der Dekmallok

Die letzte Fahrt der 043 903-4 zu ihrem heutigen Standort


Nach mehr als zweijähriger Vorbereitungezeit war es endlich soweit. Aus Wilhelmshaven kamen zwei Autokräne mit einer Leistung von 120 und 100 Tonnen um die Lok auf zwei mehrachsige, eigens für diesen Transport vom TÜV für den Strassenverkehr
freigegeben, Hubwagen der Thyssen Nordseewerke zusetzen.

Gut fünf Stunden dauerte das Verladen, der Tranport und das Absetzen der rund 140 Tonnen schweren Lok mit Tender auf ein Gleistück.


Erworben wurde die Lok von unserem "Arbeitskreis zur Aufstelllung und Erhalt einer Denlmallok e.V." am 6. Dezember 1978.
Mit der Unterstützung zahlreicher Firmen und dank vieler Einzelspenden war es möglich die Lok wieder auf Hochglanz zubringen.
Annähernd 30 Firmen und Behörden halfen aktiv an dieser Aktion.


In der Emder Zeitung stand nebestehender Bericht.